0176 / 32305947

Trauergruppe Kaiserslautern

Sie trauern um einen nahen Menschen? Wir möchten Ihnen mit unseren Angeboten zur Trauerbegleitung in dieser schwierigen Situation helfen. In kleinen Gruppen mit anderen Betroffenen bekommen Sie die Möglichkeit, sich intensiv mit Ihren Gefühlen auseinanderzusetzen.

Die Selbsthilfegruppe für trauernde Menschen Kaiserslautern wird unterstützt von der gesetzlichen Krankenversicherung – AOK Rheinland-Pfalz / Saarland – und der Bau AG Kaiserslautern. 

Herzlichen Dank.

TRAUERBEGLEITUNG 
Gespräche und Begegnung

Wir treffen uns in vertrauensvoller
Atmosphäre um zu reden und zu schweigen,
gemeinsam zu weinen und zu lachen, und
neue Wege zu entdecken.

Wir sind gemeinsam unterwegs, lesen Texte zum Innehalten, Nachdenken und Verweilen.

TRAUERBEGLEITUNG 

Gespräche und Begegnung

Wir treffen uns in vertrauensvoller Atmosphäre um zu reden und zu schweigen, gemeinsam zu weinen und zu lachen, und neue Wege zu entdecken.

Bei passendem Wetter gehen wir gemeinsam spazieren, dabei lesen wir einige Texte zum Innehalten, Nachdenken und Verweilen.

JEDER TRAUERT AUF SEINE ART – DAS IST SO VOLLKOMMEN IN ORDNUNG

trauer-4

Angebote für Trauernde

Sie müssen den Weg der Trauer nicht alleine gehen.

Offener Trauertreff / Trauercafé

Das Trauercafé bietet Raum und Zeit, sich mit anderen Trauernden zusammenzufinden und sich über die eigene Trauer wie auch die der anderen auszutauschen. Hier können Trauernde Unterstützung und Beistand in einer schwierigen Zeit finden.

Trauerspaziergang

In Bewegung sein, ein Stück des Weges gemeinsam gehen und sich dabei über die eigenen Erfahrungen und das Erlebte austauschen und ins Gespräch kommen. Auch der Trauerspaziergang kann Menschen zusammenbringen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Offener Trauergesprächskreis

Diese Möglichkeit zur Trauerbewältigung ergänzt unsere bereits vorhandenen Angebote. In diesem Gesprächskreis soll es möglich werden, tiefer in das Wesen der Trauer mit all ihren Facetten einzutauchen und zu begreifen.

Gespräche von Mensch zu Mensch

Manchmal möchte man einfach nur unter vier Augen sprechen oder braucht einen Menschen, der aufmerksam zuhört. Auch dafür sind wir da.

JEDER TRAUERT AUF SEINE ART – DAS IST SO VOLLKOMMEN IN ORDNUNG

trauer-4

Angebote für Trauernde

Sie müssen den Weg der Trauer nicht alleine gehen.

Offener Trauertreff / Trauercafé

Das Trauercafé bietet Raum und Zeit, sich mit anderen Trauernden zusammenzufinden und sich über die eigene Trauer wie auch die der anderen auszutauschen. Hier können Trauernde Unterstützung und Beistand in einer schwierigen Zeit finden.

Trauerspaziergang

In Bewegung sein, ein Stück des Weges gemeinsam gehen und sich dabei über die eigenen Erfahrungen und das Erlebte austauschen und ins Gespräch kommen. Auch der Trauerspaziergang kann Menschen zusammenbringen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Gespräche von Mensch zu Mensch

Manchmal möchte man einfach nur unter vier Augen sprechen oder braucht einen Menschen, der aufmerksam zuhört. Auch dafür sind wir da.

Termine

Aktuelle Informationen über Termine finden Sie hier:

Trauerspaziergang

Treffpunkt Parkplatz der „Schule am Beilstein“, Velmannstraße 13, Kaiserslautern 
am dritten Samstag im Monat, 14:00 Uhr ganzjährig

 

Termine: 

Bitte melden Sie sich vorher an.

Trauercafé

„Nils – Wohnen im Quartier“ im Goetheviertel, „Guud Stubb“, Hohlestraße 12, Kaiserslautern,
am vierten Samstag im Monat, 16:00 Uhr jeweils von Oktober bis April

Termine: 

Bitte melden Sie sich vorher an.

Trauergesprächskreis

im Gemeindehaus der Mennoniten, Heidestraße 2a, Enkenbach, am ersten Mittwoch im Monat, 16:30 – 18:00 Uhr

Termine:


im ev. Gemeindehaus, Ringstraße 14, Miesenbach, am ersten Montag im Monat, 16:30 – 18:00 Uhr

Termine:

Kontakt

SELBSTHILFEGRUPPE FÜR TRAUERNDE MENSCHEN

Wir sagen nicht, dass die Zeit alle Wunden heilt …

Trauer darf sich Zeit lassen.
Wir hören zu und bieten einen geschützten Raum für Gespräch und Begegnung mit anderen Menschen.
Dabei spielt es keine Rolle, wie lange der Verlust zurückliegt.

Wir wollen dazu beitragen, sich wieder leichter, aufgehoben und gehalten zu fühlen.

Wir sind als ehrenamtliche Hospizhelfer und/oder in Trauerbegleitung ausgebildet und unterliegen der Schweigepflicht.

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bei uns.

Wir freuen uns auf Sie.